• EPS Granulat

    EPS Granulat ist der breite der Bevölkerung besser als Styropor bekannt.
    Die Lieferform als lose Kugel kennen die meisten Menschen aus Sitzsäcken.
    Jedoch die Anwendung als Dämmstoff im Gebäude wurde bereits in den 70er Jahren in kleinen Teilen Deutschlands ausgeführt.
    Eine Art der Wiedergeburt erlangte das EPS Granulat als nachträgliche Dämmung des zweischaligen Mauerwerks.
    Da es sich bei den Luftschichten häufig nur um Zwischenräumevon 4-10 cm handelt wurde das Polystyrol mit Graphit veredelt, um somit eine bestmögliche Wärmedämmung zu ereichen.
    Der Einbau als Kerndämmung erfolgt durch zertifizierte Fachbetriebe.